Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Montag, 29. April 2013

75% für die Tonne...

 ...,das ist die Bilanz meiner letzten Filzaktion; wobei das Filzen sehr gut geklappt hat...
Was total in die Hose gegangen ist, ist das Aufbügeln von Motiven. Das einzige Windlicht, was einigermaßen was geworden ist, ist dieses hier

Wenn man genau hinschaut, sieht man aber , dass an Maxen's Zöpfchen (oder ist das Moritz??) ein Stückchen fehlt, und an seinem Wams ist die rechte Ecke ein bischen lose...
Perfekt ist anders!

Dabei hatte es bei meinen ersten Versuchen vor ein paar Wochen, ihr erinnert Euch vielleicht, so gut geklappt.
Zweimal probiert und zweimal ist es geglückt.
Blöderweise ist bei der Folie keine Beschreibung dabei, wie heiß das Bügeleisen sein muss, bzw. wie lange man bügeln muss. Ich musste also rumprobieren. Das Resultat war dann, dass das Motiv mal nur zur Hälfte auf dem Filz "klebte", oder aber überhaupt nicht mehr von der Trägerfolie abging.
Das was am Filz klebt, bekommt man aber auch nicht wieder ab... Bilder davon erspare ich Euch!
Bleibt also nur der Weg in die Tonne , und drei Stunden "Arbeit" waren für die Katz :-(((.

Weiß zufällig jemand wie hoch die Temperatur sein darf/muss und wie lange man das Bügeleisen draufhalten muss (die eine Folie war von Tschibo)??? Für Tipps wäre ich sehr dankbar!!


Leicht frustrierte Grüße

Samstag, 27. April 2013

Zwischendurch...


...musste meine Stickmaschine nochmal ein bischen fleißig sein.


Sind die Vögelchen nicht allerliebst, wie sie da auf ihren Zweigen hocken?!  Allerdings stickt die Maschine ganz schön lange daran. Ich habe mal auf die Uhr geguckt, und es hat tatsächlich 50 Minuten gedauert, bis ein Vogel fertig war. Aber egal..., ich liebe die Stickdateien von Smila, weil sie so zart aussehen.


Worauf ich die beiden gestickt habe, verrate ich aber nicht, denn sie sind ein Geburtstagsgeschenk und ich weiß nicht genau, ob das Geburtstagskind mitliest ;-) ...

Habt alle ein schönes Wochenende, trotz des Regens (meinen Augen und meiner Nase tut das Wetter richtig gut).
Viele liebe Grüße






Donnerstag, 25. April 2013

♥ hübsche Accessoires ♥


Passend zu den Karolinas, habe ich angefangen ein paar Mini-Gretelies zu nähen.
Den Anfang macht diese hier.
Ein bischen mehr Arbeit als die "normalen" Kosmetiktäschchen machen sie ja schon, aber ich nähe sie irgendwie total gerne :-).

Weil danach gefragt wurde: Der Rosenstoff ist von Gütermann.

Liebe Grüße



Montag, 22. April 2013

♥ rosige Zeiten ♥



Zumindest was das Windlicht betrifft, das ich heute gefilzt habe :-).
Allergietechnisch geht es mir ziemlich miserabel, darum hat mein Schatz für mich heute ganz spontan eine Woche Nordsee gebucht :-)).
Allerdings fahre ich erst in zehn Tagen. Solange heißt es: Fenster und Türen geschlossen halten...

Ich hoffe, ihr könnt das schöne Wetter mehr genießen als ich!
Sonnige Grüße
 




Freitag, 19. April 2013

♥ Heute mach' ich blau ♥

Zumindest in Sachen "Karolina" :-).
Ich hatte es ja gestern schon erwähnt, dass ich noch eine Karolina in blau zugeschnitten habe.

Ja..., und hier ist sie nun, und sie ist mein absoluter Favorit  :-) ♥♥♥...


...natürlich mit Rüschen und Reißverschluss...
und einfach nur schöööööööööööööön (finde ich zumindest)

Mir brennt da aber noch etwas auf der Seele, das ich gerne loswürde:

Vor kurzem hat jemand über Dawanda den "Karolina"-Taschenschnitt bei mir gekauft.
Da sie keine e-mail-Adresse mitgeteilt hatte, habe ich sie angeschrieben und sie gebeten, mir diese doch noch zukommen zu lassen, damit ich ihr das e-book zuschicken könne.
Ihre Antwort: Wie jetzt?Wozu brauchst Du  meine e-mail-Adresse ???
Ich: Hast Du nicht gerade ein e-book bei mir gekauft? Ohne Deine e-mail-Adresse kann ich es Dir nicht schicken...
Sie: Wie??? Ich dachte ich habe die fertige Tasche gekauft !?!

Zuerst dachte ich, da veräppelt mich jemand, aber sie meinte das wohl toternst.

" Hallo..., geht's noch????" Für 5,-€ ????
Auch wenn man selber nicht näht, kann man sich ja wohl vorstellen, das so eine Tasche den (Material) Wert von 5,-€ bei weitem übersteigt!
Für eine Karolina benötigt man 1,5 Meter Stoff (ich verwende nur hochwertige Stoffe, wo der Meterpreis so zwischen 16,- und 19,-€ pro Meter liegt). Außerdem je 50 cm von zwei verschiedenen Flieseinlagen. Dazu kommen noch Rüschen/Borten/Bänder und der Reißverschluss. Preislich liegt man also nur für das Material schnell bei 25,- bis 30,-€. Dann kommen noch die 5 Stunden dazu, die man für's zuschneiden, nähen und betüddeln braucht...

Irgendwie fühlte ich mich richtig vor den Kopf gestoßen und meine Arbeit nicht wertgeschätzt.
Es ist ja in Ordnung, wenn jemand keine XX,-€ für eine selbstgenähte Tasche ausgeben will, aber ich fände es wirklich schön, wenn man wenigstens die Arbeit, die in so einem Teil steckt (mal ganz abgesehen vom Materialwert) anerkennen und wertschätzen würde... 
Dass das ganz oft nicht so ist, macht mich irgendwie traurig!

So, das musste ich jetzt mal loswerden!!! 
Aber ich blase jetzt keinen Trübsal, sondern  freue mich über die schöne Karolina, die hier vor mir steht,
und wünsche Euch allen ein schönes Wochenende :-)!

Viele liebe Grüße
 
  
   

Donnerstag, 18. April 2013

Verrückt ist...

... wenn man nachts nicht schlafen kann, obwohl man müde ist und wenn man bei schönem Wetter nicht nach draußen kann, weil einem die Pollen buchstäblich die Tränen in die Augen treiben...
Och Mensch... das macht alles so gar keinen Spaß!!!! Aber wahrscheinlich geht es auch noch ganz vielen anderen so, und nicht nur mir...

Erstmal möchte ich mich aber für die Tipps, bezüglich meines Schlafproblems, bei Euch bedanken ♥! Die Idee mit dem Schlaflabor werde ich auf jeden Fall aufgreifen. Bisher waren mein Hausarzt, meine Frauenärztin und mein Rheumatologe einhellig der Meinung, dass meine Schlafstörungen von den Wechseljahren kommen, aber das Ganze mal zu überprüfen kann ja auf jeden Fall nicht schaden.
Weil die Frage aufkam, wie ich mit zwei Stunden Schlaf auskomme...: Ich schlafe schon ein bischen mehr. Es ist so, dass ich nach eineinhalb bis zwei Stunden wach werde und dann aufstehe, weil ich nicht wieder einschlafen kann und nicht weiß, wie ich liegen soll. Dann bin ich so zwei bis drei Stunden auf und beschäftige mich irgendwie. Meistens gehe ich dann so gegen fünf, halbsechs nochmal für eine Stunde in's Bett, bevor ich dann um 6.30 Uhr aufstehen muss. Wenn es dann gar nicht mehr geht, lege ich mich mittags auch nochmal für ein Stündchen hin, aber das war es dann auch...
Und was die Pollen betrifft, da werde ich mir wohl einen Taucheranzug plus Brille kaufen müssen. Desensibilisierung geht leider bei mir nicht.

Aber nicht zu schlafen und nicht rausgehen zu können, hat ja auch was Gutes (positiv denken ist alles!!). So hab' ich eben viel Zeit zum werkeln ;-)!
Und so sind dann auch zwei weitere Karolinas entstanden (und eine dritte ist schon zugeschnitten). Sie wandern wohl morgen in mein Dawanda-Lädchen.
einmal in rosa
und einmal in rosa-rot
oben mit Reißverschluss zu verschließen
und hinten mit meinem Label :-)
Der schöne Rosenstoff ist von Gütermann .
Ich nähe richtig gerne Karolinas. Das liegt vermutlich zum einen daran, dass es mein eigener Schnitt  und er mir somit sehr vertraut ist, aber zum anderen finde ich es auch schön, dass die Tasche nicht aus hunderttausend Einzelteilen besteht; da verliere ich nämlich manchmal die Lust...

Und jetzt begebe ich mich mal an die dritte im Bunde, die wird blau und auch soooo schöööön :-) ...

Liebe Grüße






Dienstag, 16. April 2013

Nachts, wenn alles schläft...

Ich schlafe schon seit Jahren schlecht und werde jede Nacht mehrmals wach.
Seit ein paar Wochen ist es nun aber so, dass ich nach maximal zwei Stunden Schlaf wachwerde und nicht mehr einschlafen kann. In der Regel stehe ich dann (mitten in der Nacht) auf und beschäftige mich irgendwie...

Und manchmal entstehen dann auch schöne Dinge, wie z.B. diese gefilzten Windlichter :-)
Beleuchtet sehen sie richtig schön aus, finde ich.
Viele liebe Grüße


Montag, 15. April 2013

♥ Taadaaa :-)... ♥

Nun ist es zwar doch keine Karlotta geworden, sondern eine Mini-Gretelies, aber ich finde sie deswegen nicht weniger schön! Mir persönlich gefällt die Mini-Gretelies als kleines Kosmetiktäschchen sogar besser.

Leider hat das tolle Samtspitzenband nur für die Karolina gereicht, aber ich finde dieses hier auch sehr schön.

Die Frage ist jetzt nur: Nähe ich das Röschen noch an, oder nicht?? Was meint ihr?

Morgen machen sich die Sachen dann auf den Weg zu Cornelia :-).

Den tollen Stoff gibt es ja leider nicht mehr, aber ich habe (wie ich finde) adäquaten Ersatz gefunden.
Davon mehr in den nächsten Tagen :-) .
Ich kann nämlich leider nicht raus, wegen akutem Heuschnupfen, aber dafür hab' ich dann umso mehr Zeit für's Nähen.

Lasst es Euch gut gehen bei dem schönen Wetter und seid  ganz lieb gegrüßt
 

Sonntag, 14. April 2013

♥ Kleine Geschenke ♥

... erhalten die Freundschaft (auch innerhalb der Verwandtschaft ;-)!).

Gestern war ich zum Kaffee bei meiner Schwägerin eingeladen. Da sie sehr katholisch ist, feiert sie auch ihren Namenstag, und da wollte ich dann natürlich nicht mit leeren Händen hingehen.
Ein großes Geschenk gab es schon zu ihrem Geburtstag im Februar, darum sollte es nun  nur etwas Kleines sein. Da sie selbstgemachte Dinge liebt, habe ich ihr eine neue Hülle für ihr I-phone genäht und eine Chrysanthemenbrosche gehäkelt.

Und so sah das Ganze dann verpackt aus.
Sie hat sich ziemlich gefreut, und ich mich darum auch :-)!

Euch allen noch einen schönen Sonntag Abend und alles Liebe

Samstag, 13. April 2013

Sprachlos die Zweite...

Nicht zuletzt Dank Eurer mutmachenden Kommentare (ein dickes Dankeschön dafür ♥), habe ich mir gestern ein Herz gefasst und meine Nachbarin wegen der Pakete im Allgemeinen und der Lieferadresse im Besonderen angesprochen...
Es war ein relativ kurzes Gespräch. Sie hat sich angehört was ich zu sagen hatte, schüttelte kurz den Kopf, guckte einmal gen Himmel und meinte dann:

Mein Gott..., man kann sich aber auch anstellen...

drehte sich um und ging rein.

Das hat mir dann doch erstmal wieder die Sprache verschlagen!


Na gut! Schade, aber sie hat es so gewollt. 
Ich nehme keine Pakete mehr für sie an; und dem DHL-Fahrer habe ich das eben auch schon mitgeteilt, als er mir ein Päckchen gebracht hat.

Ich danke Euch nochmal für Eure Kommentare und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Alles Liebe

Donnerstag, 11. April 2013

Die " liebe" Nachbarschaft...

Zuerst mal ganz ♥lichen Dank für Eure lieben Kommentare zu der Tasche :-)!!! Ich freue mich, dass sie Euch gefällt. Und dabei ist sie in Wirklichkeit noch viiiel schöner, als auf den Fotos.
Leider wird es kein zweites identisches Exemplar geben (ich hätte ja am liebsten auch eine), denn der tolle Stoff ist nicht mir, sondern Cornelia; und soviel ich weiß, hütet sie dieses Schätzchen schon eine Weile.
Aber eine Karolina in Rosatönen nähe ich bestimmt in naher Zukunft mal :-)!!

Jetzt aber zu meinem eigentlichen Post...
Seit ca. zweieinhalb Jahren wohnt uns gegenüber ein Päärchen (ich schätze die beiden so Mitte 30). Wie die beiden heißen, weiß ich nur von den Paketen, die ich regelmäßig für sie annehme. Vorgestellt haben sie sich uns nie (vielleicht macht man das ja heutzutage nicht mehr?!?), aber immerhin grüßen sie freundlich, wenn sie uns sehen.
Ich vermute, dass sie beide ganztägig berufstätig sind, denn tagsüber sind sie eigentlich nie zu sehen.
Zu ihren liebsten Hobbies gehört aber auf jeden Fall BESTELLEN, denn hier kommen fast täglich Pakete an, oft auch mehrere auf einmal. Inzwischen klingeln die Paketboten schon direkt bei mir, wenn bei meinen Nachbarn kein Auto vor der Tür steht...
Prinzipiell macht es mir nichts aus, für meine Nachbarn (auch für die anderen) Pakete anzunehmen, schließlich bin ich ja auch froh, wenn meine Nachbarn meine Päckchen annehmen, wenn ich mal nicht zu Hause bin; allerdings diese täglichen Besuche diverser Paketzusteller nerven manchmal schon ein bischen; ganz abgesehen davon, dass es in meinem Flur oft aussieht, wie in einer Paketannahmestelle.
Gestern allerdings war ich dann doch einigermaßen sprachlos...

Wir waren gerade beim Mittagessen,als es an der Haustür klingelte. Als ich öffnete, stand der TNT-Bote mit einem ziemlich großen Paket vor mir und hielt mir gleich dieses Ding vor die Nase, auf dem man den Erhalt quittiert. Während er zu seinem Auto ging, hab' ich erst mal geguckt, was er mir da gebracht hat (hab' doch gar nichts bestellt??!). Auf dem Adressetikett stand der Name meines Nachbarn (was der Paketbote mit keinem Wort erwähnt hatte). Ich also die Tür wieder aufgemacht und dem Boten hinterhergerufen: " Ehm..., Entschuldigung...., das Paket ist ja gar nicht für mich, sondern für meinen Nachbarn..."
Daraufhin der Paketbote: " Ja, aber gucken sie mal..., als Lieferadresse wurde ihre Adresse angegeben!

Ich muss sagen, da war ich erstmal sprachlos...

Abgesehen davon, dass sich meine Nachbarn noch nie bedankt haben, wenn sie ihre Pakete bei mir abholen, geschweige denn, sich mal dafür entschuldigt hätten, dass es so viele Pakete sind (ich schätze es sind im Schnitt so 20 im Monat), finde ich es den Gipfel der Unverfrorenheit,  einfach meine Adresse als Lieferadresse anzugeben (ohne mich vorher zu fragen, ob mir das recht ist)!!!!
Hätten sie gefragt, hätte ich wahrscheinlich sogar noch "ja" gesagt; aber so... !?!


Ab sofort werde ich wohl  für diese Nachbarn keine Pakete mehr annehmen (habe ich mir jedenfalls vorgenommen)! Wozu gibt es schließlich mittlerweile Packstationen!?!

 Oder sehe ich das zu eng?? Wie findet ihr das denn?


Liebe Grüße
Eure, sich immer noch ärgernde



Mittwoch, 10. April 2013

Ganz verliebt ♥ ...

... bin ich in die "Karolina", die ich für Cornelia genäht habe. Die Stoffe haben mir gleich gefallen, aber sooo schön habe ich sie mir nicht vorgestellt.
Seht selbst :-) ...

schon sehr vielversprechend, oder :-) !?
 nach zwei Stunden ist die "Aussenhülle" fertig...
... und jetzt "nur noch" den "Rest" zusammensetzen...

und voila ...

... nach fünf Stunden ist das Schätzchen fertig :-))).

Ich finde sie soooo schön, dass mir der Abschied bestimmt ein bischen schwer fallen wird;
aber ein paar Tage bleibt sie noch bei mir, denn ich soll noch eine kleine "Carlotta" dazu nähen. Mal sehen, wie das klappt, denn der Stoff ist ziemlich fest. Aber davon ganz bald mehr...

Cornelia, wie gefällt sie Dir denn??

Liebe Grüße