Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Freitag, 8. Februar 2013

Horror ist...

...wenn Du mit ein paar Freundinnen ein bischen Karneval feiern möchtest und Dir den Zug anguckst............. und währenddessen bei Dir eingebrochen wird...
So geschehen gestern meiner Mutter...

Meine fünfundsiebzigjährige Mutter hat ein klitzekleines Einfamilienhäuschen mit einer noch kleineren Einliegerwohnung. Unten wohnt sie (seit dem Tod ihres Lebensgefährten, vor einem Jahr) allein, und oben mein ältester Sohn.
Gestern, an Weiberfastnacht, wollte sie sich den Zug ansehen und anschließend mit ein paar  Freundinnen noch ein bischen feiern. Mein Sohn lag währenddessen mit Fieber in seiner Wohnung im Bett. Gegen 9.30 Uhr klingelte es bei meiner Mutter Sturm. Normalerweise geht Lukas auch schonmal an die Tür, aber weil er sich so schlecht fühlte, dieses mal nicht. Kurze Zeit später hörte er dann auch schon Glas klirren... Runtergetraut hat er sich nicht (man weiß ja schließlich nicht, wie viele Typen das sind), aber er hat geistesgegenwärtig sofort die Polizei angerufen. Die waren auch binnen acht Minuten mit vier Einsatzfahrzeugen da, aber leider liegt das Haus ca 20 Meter von der Straße weg, so daß die Einbrecher die Polizeifahrzeuge sehen konnten und genug Zeit hatten, um durch die Nachbargrundstücke zu verschwinden...
Lukas hat in diesen acht Minuten Todesängste ausgestanden, die Einbrecher könnten auch nach oben kommen und ist mit den Nerven auch heute noch völlig am Ende. Meine Mutter war nicht zu erreichen, also wurde ich angerufen.  Als ich dort ankam bot sich mir ein Bild der Verwüstung. Überall Glassplitter, Türen kaputt, alles aus den Schränken gerissen, mutwillig Sachen zerstört, und all das in so kurzer Zeit.
Als meine Mutter nachmittags frohgelaunt nach Hause kam und das Chaos sah, war sie total geschockt, hielt sich aber erstmal noch ganz gut.  Als sie dann aber daran ging zu gucken was fehlt und feststellen musste, dass ihr gesamter Schmuck (darunter viele Erinnerungsstücke an meinen Vater, der sehr jung gestorben ist) weg war, und ihr gesamtes Geld und Papiere (sie hatte ihr Portemonnaie extra nicht mitgenommen, damit es ihr beim Karnevalszug nicht geklaut wird), ist sie zusammengebrochen und wir mussten den Rettungswagen rufen.
Heute morgen konnte ich sie wieder aus dem Krankenhaus abholen. Sie hatte eine leichte Herzattacke.
Ich habe mich heute um einen Glaser, einen Schreiner, die Versicherung, die Bank, das Aufräumen, zwei verstörte Katzen, meine Mutter und meinen Sohn gekümmert und bin nun selber fix und fertig.

Der materielle Schaden ist schlimm, der Verlust der ideellen Werte noch schlimmer, aber die Verletzung  der Privatsphäre  ist am allerschlimmsten. Man fühlt sich nach so etwas nicht mehr sicher in seinem eigenen Haus.
Ich frage mich, ob sich jemals schon ein Einbrecher darüber Gedanken gemacht hat, was er einer Familie, psychisch gesehen, antut??? Vermutlich nicht.


Past alle gut auf Euch auf!!!

Mittwoch, 6. Februar 2013

Loops :-)



Zwischendurch nähe ich immer wieder gerne Loops :-).
Es ist immer wieder spannend zu sehen, was am Ende dabei herauskommt... Ich habe nämlich, wenn ich anfange, noch nicht das Endergebnis vor Augen. Vielmehr fange ich mit einem Stoff an, der mir für einen Loop gefallen würde und versuche dann, aus meinem riesigen Stoff-Fundus, passende "Begleiter" zu finden. Oft ist es dann so, dass ich zu viele "passende" Stoffe finde, darum entstehen dann immer mehr Loops als anfänglich geplant.

 
Für die Farbe der gehäkelten "Zipfelborte" entscheide ich mich immer erst, wenn der Loop fertig genäht ist.
 
 
Dieses mal sollte es eigentlich ein Loop für eine Freundin zum Geburtstag werden, und eventuell noch einer für mich ;-) ...

  
Insgesamt sind es dann acht Stück geworden, wobei das Borte häkeln 5x so lange dauert, wie das Loop nähen. 
Jetzt habe ich die Qual der Wahl, welchen ich verschenke und welcher für mich ist. Ich finde sie alle so schön :-)

Viele liebe Grüße; ... und feiert nicht zuuuu doll Karneval
Alaaf
 

P.S. Ich tüftel auch noch ein neuen Tierbroschen, ... mein Schaf sah allerdings fertig genäht eher aus wie ein Stegosaurus ;-) ...