Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Donnerstag, 31. Januar 2013

Esel oder Pferd???

Wirklich schwer zu sagen...
Ich glaube ja, dass es sich hier um ein Mini-Zwergpony handelt, denn es ist nur 6 cm groß ;-).
Was meint ihr?

Habt einen schönen Tag!
Liebe Grüße


Mittwoch, 30. Januar 2013

Auf den Hund gekommen...

nein, nicht was ihr jetzt denkt...; wir haben uns keinen echten Hund zugelegt. Weder mein Mann, noch Legolas sind dafür zu begeistern. Leider!!!
Mein Hündchen ist aus Stoff und ungefähr 5 cm groß.

Dass es ihn gibt, ist meine beste Freundin schuld. Sie rief nämlich gestern an und meinte, sie bräuchte umbedingt eine Brosche in Hundeform. "Gaby, sowas kannst Du doch bestimmt, oder!?!!" (diesen Satz liebe ich ja -.-) Ich: "Hm..., ich kann's ja mal versuchen...". Sie: "Ja, und wenn Du schonmal dabei bist..., es wäre toll, wenn er wie ein Westi aussehen würde...".

Mein Talent Tiere zu zeichnen hält sich in Grenzen, aber weil ich ja meiner besten und längsten (wir sind seit fast 40 Jahren befreundet) Freundin nichts abschlagen kann, habe ich mir Fotos von Westhighland White Terriern angesehen und mein Bestes versucht.
Mit ein bischen Phantasie sieht das doch aus wie ein Westi, oder?!
Und weil es so viel Spaß gemacht hat, dieses kleine Wesen zu nähen, habe ich gleich ein paar mehr gemacht :-).
Oh..., ich sehe gerade, da hat sich auch ein kleiner Jack Russel Terrier dazugeschlichen.
Seht ihr ihn auch??? Es ist der kleine rote ;-)!!
Ich finde sie alle so goldig; da werden bestimmt noch einige folgen.
Sarah hat auch gleich einen adoptiert und trägt ihn nun an ihrer Schultasche spazieren. Und als Schlüsselanhänger machen sie sich bestimmt auch ganz gut.

Und als ich dann heute morgen die Halsbänder angenäht habe, kam meine Nachbarin und wollte sich zwei Eier leihen. Als ich ihr mit Nadel und Faden in der Hand die Tür aufgemacht habe, fragte sie auch gleich "na, was machst Du denn wieder Schönes?" Ich zeigte ihr die kleine Hundemeute.
Und wisst ihr, was sie gesagt hat???

"Die sind echt niedlich, aber ich bräuchte sowas als Katze... ,das kannst Du doch bestimmt auch!?!?"

Erwähnte ich schon, dass ich meiner Nachbarin auch nur sehr, sehr schwer einen Wunsch abschlagen kann :-)???
(ähnlich gesehen bei doki-design)

Viele liebe Grüße

Montag, 28. Januar 2013

Glück...

...liches Katerchen :-).
Erstmal Krallen wetzen und ein paar Dehnübungen,
dann noch mal gucken, ob auch alles in Ordnung ist
und ab, den Baum hoch.
 Ist Frauchen noch da??
Weiter nach oben geht's leider nicht... 


Es ist so eine Freude ihn rumtoben zu sehen :-); das hat er die letzten zwei Jahre kaum noch gemacht.
So langsam glaube ich wirklich, dass ihm das Auge, als es noch da war, Beschwerden bereitet hat.
Natürlich wäre es mir lieber, er hätte noch beide Augen, aber so ist es nun auch in Ordnung.
Ich habe wieder ein glückliches Katerchen :-)!

Liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang
wünscht Euch





Samstag, 26. Januar 2013

Stolz wie Bolle...

... bin ich gerade auf mich :-)!
Es ist nämlich so, dass ich mich an manche Dinge einfach nicht herantraue.
So ist das z.B. auch mit dem freihand sticken auf der Nähmaschine. Ich habe es nie probiert, weil ich dachte, das kann ich sowieso nicht...
Dann habe ich aber bei Leinenglück die wunderbar bestickten Knöpfe entdeckt. Der Habenwollen-Faktor war riesengroß, aber der Preis hat mich etwas zurückschrecken lassen.
Da ich hier auch ein paar Knöpfe zum Beziehen rumliegen hatte, dachte ich mir "Was soll's, probiere ich es halt mal."
Ein bischen mit der Maschine schreiben geübt und siehe da...
...ich kann das auch :-)!!!
Zwar noch nicht perfekt, und von hinten ist mein Knopf auch ein bischen verbeult (ich habe nämlich keine Knopfmaschine), aber mir gefällt  er!!!
Jetzt freue ich mich, dass ich es versucht habe, obwohl ich es mir nicht zugetraut habe (blöd, oder!?!), und bin gerade stolz wie Bolle über mein Werk :-)))!

Unser Katerchen durfte übrigens heute das erste Mal nach draußen und ist gleich durch den Schnee getobt. Er freut sich des Lebens und ich bin richtig glücklich darüber!!!

Ich wünsche Euch von Herzen ein schönes Wochenende,
lasst es Euch gut gehen ♥!!

Liebste Grüße


Donnerstag, 24. Januar 2013

Unserem Katerchen...

... geht es besser...
Ich möchte mich von Herzen bei Euch für die lieben Kommentare und e-mails bedanken, die ihr mir so zahlreich geschickt habt. Sie haben mir wirklich Trost gespendet und Mut gemacht.
Schön, dass es Euch gibt ♥!!!!

Nun ist es morgen schon zwei Wochen her, dass das Auge entfernt wurde.
Die erste Woche war wirklich schlimm!!! Aber nicht weil, wie ich befürchtet hatte, Legolas die ganze Zeit jammernd vor der Terassentür gestanden hat (dazu war er gar nicht in der Verfassung), sondern weil Katerchen kaum gefressen und absolut nichts getrunken hat (und das bei seiner Niereninsuffizienz). Darum mussten wir täglich zum Tierarzt fahren, wo ihm Flüssigkeit unter die Haut gespritzt wurde (fand er gar nicht witzig). Er bekam die ganze Zeit starke Schmerzmittel, was ihn einen großen Teil der Zeit schlafen ließ. Wenn er wach war, wollte er partout auf meinen Schoß...

Gestern nun sind ihm die Fäden gezogen worden. Leider ging das mangels Kooperation des Katerchens auch nicht so ohne weiteres von statten. Nach drei Fäden war nichts mehr zu machen, und da der Augenarzt keine Narkose legen konnte (warum auch immer?!?), musste ich mit einem ziemlich gestressten Legolas dann noch zu unserem normalen Tierarzt fahren, wo er leicht sediert wurde, damit die restlichen Fäden auch noch entfernt werden konnten.

Heute nun durfte ich die Halskrause abnehmen, worauf er sich erstmal einer ausgiebigen "Katzenwäsche" hingab (1 Stunde!). Leider putzt er sich, mit kleinen Unterbrechungen, die ganze Zeit (gibt es eigentlich auch einen Waschzwang bei Katzen??), darum werde ich ihm wohl gleich die Halskrause wieder anziehen, damit die frische Narbe nicht zu sehr strapaziert wird.
Am Samstag darf er dann wahrscheinlich das erste mal wieder raus...

Trotz meines quasi 24-Stunden-Job als Katzentrösterin,konnte ich in seinen Schlafphasen ein bischen nähen, und das ist dabei heraus gekommen :-)


Eine "alles-drin".
Eigentlich hat mich der Schnitt nie so wirklich angesprochen, aber dann habe ich zufällig den blog von Lisa entdeckt, und gesehen, wie sie diesen Taschenschnitt umgesetzt hat, ...
und jetzt finde ich ihn toll!! Da werden sicherlich noch einige folgen :-)!

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche und sage nochmal "Dankeschön" für's Mitfühlen und Trostspenden ♥!!!

Herzallerliebste Grüße
 

Samstag, 12. Januar 2013

Mein armes Katerchen :-(

Gestern war es nun soweit..., meinem armen Katerchen musste das rechte Auge entfernt werden.

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht: vor ca. 2 Jahren wurde er von jemandem so schlimm am Auge verletzt, dass er erblindete. Seitdem sind wir alle 6 bis 8 Wochen beim Augenarzt gewesen, um den Augeninnendruck zu kontrollieren und zu beobachten, was sich an dem Auge so tut. Seit einem halben Jahr wucherte dort nämlich etwas, aus dem Krebs werden könnte. Also haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, das Auge lieber rausnehmen zu lassen.
Das letzte Bild, bevor wir zum Arzt gefahren sind:

und so sieht er im Moment aus :-(

Ich war im ersten Moment schon ziemlich geschockt!! Sein schönes Gesichtchen sooo entstellt...
Wenn das Fell wieder nachgewachsen ist, sieht es hoffentlich nicht mehr ganz so schlimm aus.
Im Moment stört ihn wohl am meisten seine Halskrause und dass er nicht nach draußen darf. Gut, dass er nicht weiß, dass das die nächsten 10 Tage so sein wird, bis die Fäden gezogen werden!
Er folgt mir wie ein Hündchen und will die ganze Zeit auf meinen Schoß. Also rechnet mal nicht damit, dass ich Euch hier in den nächsten Tagen viel Neues zeigen werde...

Also..., bis bald!
Viele liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
wünscht Euch
 


Mittwoch, 9. Januar 2013

Wo ist nur die Zeit geblieben??



Jetzt ist schon die zweite Woche im neuen Jahr angebrochen und ich hab' es (bis jetzt) nicht geschafft, hier mal zu posten.
Ich hoffe ihr seid alle gut in's neue Jahr gekommen!?!
Wir haben es sehr ruhig angehen lassen. Nachdem wir mit den Kindern Raclette gegessen und sie sich in alle vier Winde zerstreut haben, haben mein Schatz und ich gemütlich einen Film geguckt und um 0.00 Uhr mit Eierlikör (dem guten, selbstgemachten von Karin ;-)!!!) angestoßen.
Neujahr hatte ich dann gleich mit einer fiesen Bindehautentzündung zu kämpfen, die sich hartnäckig bis Montag gehalten hat. Nun ist sie Gott sei Dank verschwunden.
Mein Tochterkind ist seit Montag für ein zweiwöchiges Praktikum in Irland. Gepäckmäßig könnte man glauben sie bleibt nicht zwei Wochen, sondern zwei Monate dort. Natürlich fiel ihr auch erst am Samstag abend ein, dass die meisten Sachen die sie mitnehmen möchte, gerade zufällig in der Wäsche sind...
Nebenher durfte ich noch endlose Telefonate mit und wegen meiner Tante führen (die 440 km von mir weg wohnt), die mal in eine neue Wohnung, dann in betreutes Wohnen und letztendlich in's Altersheim wollte. Im Altersheim ist sie jetzt... und will nun wieder dort raus...

Meine Nähmaschine hat da erstmal Pause gehabt. Aber so ganz ohne irgendetwas zu werkeln geht es ja bei mir auch nicht, und so sind dann zumindest schon mal diese beiden Grönö-Hüllen für Petra entstanden (die Blüten muss ich noch festnähen) ...
 
Wenn sie Dir so gefallen Petra, dann können sie auf die Reise gehen!

... und diese drei Pulswärmer-Paare nach einer Anleitung von Claudia.

Ich weiß auch noch nicht, wann die Nähmaschine wieder ihren Dienst antritt, denn am Freitag kommt  unser Katerchen unters Messer :-(. 
Vielleicht erinnert ihr Euch: Vor ca. zwei Jahren wurde er von irgendjemandem so arg in's Gesicht getreten, dass sein rechtes Auge ziemlich kaputt war. Er ist mit diesem blinden Auge eigentlich sehr gut zurecht gekommen, aber nun wuchert dort (aufgrund des stumpfen Trauma's) etwas, was über kurz oder lang bösartig wird, und darum muss das Auge raus. Eigentlich war der Eingriff schon für Anfang Dezember geplant, aber bei einer Blutuntersuchung stellte sich dann heraus, dass er eine schwere Niereninsuffizienz hat, die erstmal medikamentös behandelt werden musste. Ich hab' ein bischen Angst um ihn, was die OP angeht, aber ich hoffe natürlich, dass alles gut geht. Schlimm werden dann aber auf jeden Fall die folgenden 12 Tage, die er nicht nach draußen darf :-(. Nach spätestens drei Tagen zeigt er dann nämlich seine Unzufriedenheit durch "überall-hinpinkeln" , ganz zu schweigen von dem 24stündigen "Katzenjammer" den er dann anstimmt...

Und wen es interessiert... Mein Problem mit dem Kiefergelenk ist inoperabel, d.h. ich muss mich irgendwie damit arrangieren. Ich probiere es jetzt mal mit Physiotherapie und Yoga um die Muskulatur im Kiefer- und Nackenbereich etwas zu entspannen (in der Hoffnung, dass dann der Schmerz auch weniger wird). Mal sehen, ob's was bringt.

Aber: ich habe mir fest vorgenommen dieses Jahr positiv anzugehen und darum:
wird das alles ganz wunderbar klappen!!!!

In diesem Sinne, viele liebe Grüße