Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Wenn einmal der Wurm drin ist ...

... dann aber richtig!!!
Seit Wochen plagen mich jetzt schon die Schmerzen in meiner linken Gesichtshälfte. Nachdem ja vor zwei Wochen ein MRT gemacht wurde, hatte der Neurologe (Professor seines Zeichens) die Diagnose "Gesichtsnervneuralgie" gestellt, da das MRT ansonsten "völlig unauffällig" wäre!!!
Wer's glaubt...
Da die Schmerzmittel, die ich nun schon wochenlang einnehme, nicht mehr helfen; die Schmerzen immer heftiger werden und ich den Mund nur noch einen Spaltbreit aufbekomme (und demzufolge fast nichts essen kann), bin ich heute nach Bonn in die Zahnklinik gefahren. Nach Röntgen und CT habe ich nun eine neue Diagnose: Arthrose im Kiefergelenk und schwere Entzündung des umliegenden Gewebes :-(. Einzige Hoffnung auf Besserung: OP :-((( ...
Das war erstmal ein ganz schöner Schock! Der zweite folgte gleich auf den Fuß, als man mir den Termin für ein "erstes Gespräch" mit dem Operateur gab. Das habe ich nämlich erst am 6. Dezember (und das ist dann noch nicht mal der OP-Termin).
Auf meine Frage, wie ich denn die sechs Wochen bis dahin die Schmerzen aushalten, und vor allen Dingen auch vernünftig essen solle, wurden mir nur stärkere Schmerzmittel verschrieben (mit der eindringlichnen Warnung nu ja nicht zu viel davon zu nehmen) und der Rat gegeben, mich von "Süppchen" zu ernähren :-( ...

Aber damit nicht genug... Mein Mann hat sich beim Entfernen des alten Laminates so schwer in die rechte Handfläche geschnitten, dass das Ganze genäht werden musste. Jetzt liegt unsere Wohnzimmer-Baustelle erstmal lahm :-( ...

Damit verzögert sich jetzt auch das Fertigstellen des ebooks nochmal ein bischen. Tut mir leid!!!
Da sich so viele zum Probenähen gemeldet haben, werde ich dann einfach fünf auslosen. Das mache ich aber erst, wenn es auch tatsächlich fertig ist (ich hoffe wir bekommen das dieses Wochenende endlich hin). Ich melde mich dann.

Macht's gut und passt auf Euch auf!
Liebe Grüße


Donnerstag, 18. Oktober 2012

Ebook "Karolina" coming soon


Für einen Tausch mit Maja habe ich diese Karolina genäht.

 Hach..., am Liebsten würde ich sie ja behalten, aber das ist mir bisher mit jeder Karolina so gegangen... Irgendwie ist aber auch jede schön! Guckt mal hier, hier , hier oder hier.

Da ich immer wieder nach dem Schnittmuster gefragt werde, habe ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und jeden einzelnen Schritt fotografiert und zu Papier gebracht. Nun muss ich  noch alles vernünftig in ein PDF-Format bekommen (dazu brauche ich die Hilfe meines Mannes, der gerade unser Wohnzimmer renoviert. Er hat aber versprochen, es am Wochenende zu machen); und wenn ich dann ein paar Probenäherinnen gefunden habe, die in der Lage waren, nach meinem Ebook eine Karolina zu nähen, dann gibt es demnächst das Ebook auch zu kaufen :-).

Und hier sind noch die beiden wunderschönen Tischläufer, die Maja für mich gestickt hat.


 Danke meine Liebe, damit hast Du mir mal wieder einen Riesen-Wunsch erfüllt  ♥ !!!
Ich hoffe, Deine neue Tasche gefällt Dir!?! Sie macht sich dann nämlich morgen auf den Weg zu Dir!

Seid alle ganz lieb gegrüßt

Freitag, 5. Oktober 2012

♥ 18. Geburtstag ♥

Jetzt ist es schon eine ganze Woche her, dass meine "Kleine" ihren 18. Geburtstag gefeiert hat.

 Ich hatte eigentlich vor, zeitnah darüber zu schreiben, aber meine (nicht vorhandene) Gesundheit hat mir mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht...
Seit nunmehr fast vier Wochen plage ich mich mit Schmerzen in der linken Gesichtshälfte herum. Nachdem HNO-Arzt, Zahnarzt und Kieferorthopäde nichts gefunden haben, musste ich zum Neurologen. Da auch ein MRT unauffällig war, hat er nun die Diagnose "Gesichtsneuralgie" gestellt :-(... Ich dachte ja, eine Gürtelrose wäre schon schmerzhaft, aber die Entzündung eines Gesichtsnerven topt das noch um ein vielfaches.
Na ja, mit hochdosiertem Ibuprofen komme ich einigermaßen über den Tag, und hoffe, dass das Ganze nicht noch Wochenlang andauert...

Aber zurück zum Geburtstag...
Das rosa Kuchenbuffet (na ja "Buffet" ist vielleicht ein bischen hochtrabend) war auf jeden Fall ein voller Erfolg :-) ! Die Kuchen haben allen supergut geschmeckt.

 Die Eissplittertorte musste ich sogar für den nächsten Tag nochmal machen, weil sie als erstes weg war.
Aber auch die Geburtstagstorte war ein Gedicht, und niemand wollte glauben, dass sie glutenfrei war (für die, die noch nie glutenfreien Kuchen probiert haben: meistens schmeckt er nicht so besonders, weil er aufgrund des fehlenden Glutens ziemlich fest und staubtrocken ist).

Hier das Rezept für die Geburtstagstorte:

Für den Boden:

- 5 Eier
- 150 gr. Zucker
- 100 gr. gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
- 1 P. Vanillepuddingpulver auf 100 Gramm mit (glutenfreiem) Mehl auffüllen
- 1,5 Teel. Backpulver

Zubereitung:

Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen.
Eigelb mit Zucker dickschaumig rühren und den Eischnee unterheben.
Nüsse, Puddingpulver, Mehl und Backpulver mischen und unterheben.
Teig in eine Springform füllen (Rand nicht einfetten) und im vorgeheizten Backofen (Umluft 150°C)
auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen. Den Boden erkalten lassen und dann einmal durchschneiden.

Für die Buttercreme:

- 1 P. Vanillepuddingpulver
- 500 ml Milch
- 250 gr. Butter

Zubereitung:

Aus dem Puddingpulver und der Milch nach Vorschrift einen Pudding kochen und ihn dann unter Rühren (damit sich keine Haut bildet) erkalten lassen.
Wenn die Butter und der Pudding beide Zimmertemperatur haben, die Butter mit dem Mixer aufschlagen und nach und nach eßlöffelweise den Pudding in die Butter rühren.

Den ersten Boden zuerst mit Erdbeermarmelade und dann mit der Hälfte der Buttercreme bestreichen. Dann den zweiten Boden daraufsetzen und komplett mit der restlichen Buttercreme bestreichen.

Ich habe dann rosa Fondant ausgerollt und die Torte damit "überzogen". Dafür, dass ich zum allerersten mal mit Fondant gearbeitet habe, hat es schon ganz gut geklappt.
Man kann aber auch sehr gut Marzipan ausrollen (oder eine fertige Marzipandecke kaufen; gibt's z.B. von Schwartau) und auf den Kuchen legen, ihn dann mit flüssiger Kuvertüre überziehen und nach Herzenslust verziehren.

Guten Appetit :-)!!!

Am Abend vor Sarah's Geburtstag gab es für sie von ihrem Freund ein "Candlelight-Dinner" :-)!


Für die Zubereitung durfte er meine Küche benutzen. Zwischendurch ist zwar mal der Rauchmelder angegangen, aber ich glaube, es war ganz lecker. Auf jeden Fall war der Tisch sehr liebevoll gedeckt und die Teller waren am Ende leer :-).
Das absolute Highlight war allerdings sein Geschenk:
 ♥ ein Wochenende in Paris ♥ !!!
Erste Liebe ist doch die schönste!!!

 Und morgen gibt es dann noch das Rezept für die Eissplittertorte wenn ihr mögt!?

Liebe Grüße