Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Donnerstag, 22. Dezember 2011

♥ Frohe Weihnachten ♥


Auch wenn ich so gar nicht in Weihnachtsstimmung komme, möchte ich Euch doch allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Liebe und Gute für das kommende Jahr wünschen.
Eigentlich wollte ich dieses Jahr so viele Karten, und auch das ein oder andere Päckchen verschicken, aber es läuft leider nicht immer alles so, wie man es plant...

Bei uns ist die "Pechsträhne" leider bisher nicht abgerissen. Nachdem Jonas letzte Woche (dank hochdosiertem Antibiotika) nur knapp an einer Not-OP vorbeigekommen ist (durch eine Bauchnabelfistel hat sich ein schlimmer Abszess gebildet), hat sich nun heute herausgestellt, dass es doch nicht ohne OP geht. Also morgen Vorstellung im Krankenhaus und Operation zwischen den Tagen :-( ...

Nach jedem Tief kommt irgendwann auch wieder ein Hoch und darauf hoffe ich jetzt mal ganz stark; ... aber der Pessimist in mir gibt nicht wirklich Ruhe...

Kennt ihr diesen Spruch?

"Aus dem Chaos ertönte eine Stimme :
Lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen!
Und ich lächelte und war froh...
... und es kam schlimmer"

Nicht, dass mir dieser Spruch besonders gut gefällt, aber leider ist er nur zu oft wahr.

Ich möchte aber den letzten Post in diesem Jahr nicht so negativ beenden,
denn es gab ja auch viel Schönes.
Das Bloggen hat mir wirklich viel Freude bereitet und über Eure Besuche und lieben Kommentare habe ich mich jedes mal sehr gefreut. Ich wünsche Euch eine schöne Zeit mit Euren Lieben und einen guten Rutsch in's Neue Jahr. Bleibt alle gesund!

Liebe Grüße und bis nächstes Jahr

Eure

Sonntag, 11. Dezember 2011

Schon der dritte Advent...

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht...,
jetzt haben wir schon den dritten Advent.

Meine Weihnachtsstimmung ist mir irgendwie vollkommen abhanden gekommen, und von dem, was ich mir vorgenommen habe, habe ich (wenn überhaupt) nur einen Bruchteil geschafft.

Meiner Mama geht es seelisch nicht besonders gut, und so leiste ich ihr, so gut es eben geht, Beistand.
Der Gedanke, dieses Jahr ohne Sarah Weihnachten feiern zu müssen, macht mich auch ganz schön traurig. Ich hätte nicht gedacht, dass sie mir so sehr fehlen würde (schließlich habe ich diese Erfahrung ja schonmal vor zwei Jahren gemacht, als Jonas in Kanada war). Irgendwie ist es diesmal schwerer für mich, ich weiß auch nicht...
Na ja, ich will aber nicht nur jammern! In knapp sechs Wochen ist Sarah wieder zu Hause (ja, dann ist das halbe Jahr tatsächlich schon um), und meine Mutter wird sich hoffentlich auch an die neue Situation gewöhnen und mit Zuversicht in's Neue Jahr schauen. Ich hoffe es jedenfalls!

Von dem bischen, was ich genäht habe, kann ich Euch leider nichts zeigen, weil es Weihnachtsgeschenke sind; aber da ein Post so ganz ohne Bilder blöd ist, zeig ich Euch wenigstens wie ich mich gefühlt habe, als ich eben von einem langen Spaziergang nach Hause gekommen bin :-) ...

Viele liebe Grüße