Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Mittwoch, 1. September 2010

Auf den letzten Drücker...


Kennt ihr das, etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig haben wollen, und es dann so lange vor sich herzuschieben, bis es fast nicht mehr zu schaffen ist?!?
Ich gehöre definitiv zu denjenigen, die "gerne" alles auf den letzten Drücker machen. Besonders schlimm ist es mit Dingen, die ich zugesagt habe, zu denen ich aber irgendwie wenig Lust habe.
So ein Projekt war die "Martha" von Rowan. Ich hatte sie schon einmal für mich gestrickt, was mir eigentlich auch Spaß gemacht hat, denn das Garn lässt sich sehr schön verstricken.

Nicht so schön fand ich hingegen die englische Anleitung...

Als ich letztes Jahr in Kanada war, hat mich dann die Frau meines Cousins gefragt, ob ich ihr nicht auch eine stricken könnte... Da Jonas ja nun ein halbes Jahr, praktisch umsonst, bei ihnen gewohnt hat, konnte ich schlecht nein sagen. Also haben wir in Kanada die Wolle gekauft und abgemacht, dass die Jacke dieses Jahr mit der Tochter einer Bekannten nach Kanada reist.

Tja, und dann habe ich es vor mir hergeschoben...
Genaugenommen bis letzte Woche Samstag! Dann habe ich einen Strickmarathon hingelegt, der seinesgleichen sucht (die Jacke sollte heute nach Kanada fliegen!).
Und wisst ihr was?!? Ich hätte es geschafft, wenn...
ja..., wenn die Wolle gereicht hätte :-(...
Nur noch die Knopfleiste und das Halsbündchen muss ich stricken, und die Wolle reicht gerade noch für's Zusammennähen.

Grrr!!! Ich könnte aus der Hose springen!!! Und ich bin auch noch selber schuld, denn ich habe mich bei der Mengenangabe verlesen..
Nach einem Jahr gibt es die gleiche Partienummer natürlich auch in Kanada nicht mehr zu kaufen. Jetzt kann ich nur versuchen, hier ein Knäuel aufzutreiben, in der Hoffnung, das der Farbunterschied nicht zu sehr auffällt.
Was mich auch noch ärgert ist, dass ich die Wolle noch in zwei weiteren Farben gekauft habe, und natürlich auch jeweils mindestens ein Knäuel zu wenig.

Zwei Sprüche fallen mir dazu ein.

- wer Lesen kann, ist klar im Vorteil!!
und
- was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!

Ich befürchte aber, dass ich aus diesem "Schaden" nicht klug geworden bin, sondern früher oder später wieder ein "auf-den-letzten-Drücker-Projekt" haben werde...

In diesem Sinne..., liebe Grüße

Kommentare:

  1. Das ist aber wirklich Pech, sehr ärgerlich!
    Aber hinterher ist man immer schlauer, und da ist's dann zu spät :O)
    Ich drück die Daumen, dass du die Wolle irgendwie auftreiben kannst, wäre ja zu schade, wenn das schöne Jäckchen nicht fertig wird!

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch so eine Kandidatin .
    Ich habe den tollen Spruch schon abgewandelt.
    Was du heute kannst besorgen , daß verschiebe ruhig auf morgen.
    Am liebsten benutze ich diesen Spruch , wenn es um`s bügeln oder fensterputzen geht.
    Ich drück dir die Daumen , daß du von der Wolle noch ein Knäuel auftreiben kannst.
    Kannst du als Halsabschluss nicht auch eine Farbe dunkler oder eine schöne Spitzenborte nehmen ????

    Liebe Grüße Maja

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das kenne ich auch, aber irgendwie brauche ich auch ein wenig diesen Druck...
    Seit ich Kinder habe, ist es etwas besser mit der Einteilung, aber es stimmt schon, die unangenehmeren Dinge schiebe ich auch recht gern und ärgere mich dann auch immer wieder...
    Mit der fehlenden Wolle ist es natürlich schon ein ganz ärgerlicher Fall, aber auch das ist mir ebenso passiert und dann gab es die Wolle nicht mehr...

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  4. ...zeig doch mal, wie du aus der Hose springst... *gggg* :-)))

    Hach- ich bin auch ein Schiebe-Weltmeister...Und hinterher denkt man immer: 'War doch gar nicht soo wild!'

    Naja, ich wünsche dir viiiel Glück bei der Wolle-Suche...

    Liebste Grüße, auch an die Füße, von Grittli

    AntwortenLöschen
  5. Wie ärgerlich! Aber ich kenn das ... geht mir mit dem amerikanischen Patchworkstoffen ständig so ... wenn ich ein Projekt habe und endlich ein Stöffchen anschneide und es reicht nicht ... dann ist die Kollektion bestimmt schon zwei Jahre aus den Läden raus!

    AntwortenLöschen
  6. Da geht es dir genauso wir mir. Ich schiebe auch gern die Dinge - gerade, wenn ich sie zum zweiten Mal stricke - vor mir her. Ärgerlich ist aber das mir der fehlenden Wolle. Ich hoffe, es fällt dir eine gute Lösung ein.
    Lieben Gruß an dich von Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar. ♥lichen Dank dafür!
Liebe Grüße
Gaby