Solltet ihr Interesse an etwas haben, das ihr hier seht, könnt ihr mir sehr gerne eine e-mail schicken. bernd.monnens@t-online.de

Samstag, 26. Dezember 2009

Tolles Blog-Candy

Bei FILZ-T-RAUM und HERZENSDINGE gibt es ein ganz tolles Candy zu gewinnen!! Mitmachen lohnt sich, aber guckt selber mal!

Liebe Grüße Gaby

Freitag, 25. Dezember 2009

Weihnachten

Dieses Jahr habe ich Weihnachten ein bischen mit gemischten Gefühlen entgegengesehen,
denn es war das erste Weihnachten, das wir nicht als komplette Familie gefeiert haben.
Lukas ist für die Feiertage nach Hause gekommen (er hat ja seit zwei Monaten eine eigene Wohnung). Obwohl er nur etwa 10 km von uns entfernt wohnt, hat er sich gleich bis Silvester bei uns einquartiert. Ich habe mich gefreut, als er meinte "Weihnachten ohne Familie, ist kein richtiges Weihnachten". Ich denke mal "Mamas Küche" hat auch eine kleine Rolle gespielt :-)...
Vorgestern morgen haben wir gemeinsam den Baum geschmückt und nach und nach (wie von Geisterhand) wurden es immer mehr Päckchen unter dem Baum.

Zwischendurch haben wir immer wieder an Jonas gedacht, und uns gefragt, was er wohl gerade so macht. Die meiste Zeit, als wir darüber nachgedacht haben, wird er wohl noch geschlafen haben, denn auf Vancouver Island ist es 9 Stunden früher als hier.
Um 16.00 Uhr sind wir dann, wie jedes Jahr, in die Kirche gegangen. Als wir gegen 18.30 Uhr wieder zu Hause waren, haben wir uns gemütlich ins Wohnzimmer gesetzt und überlegt, ob wir Jonas schon anrufen können. Wir beschlossen, noch etwas zu warten (denn um 8.30 Uhr schläft er am Wochenende meistens noch) und stattdessen Geschenke auszupacken. Wir zelebrieren das regelrecht, indem einer ein Päckchen unter dem Baum hervorholt und demjenigen gibt, dessen Name draufsteht. Alle anderen gucken zu, wie das Geschenk ausgepackt wird. Dann holt derjenige, der auspacken durfte, das nächste Geschenk und gibt es weiter. Dieses "Ritual" haben wir vor Jahren eingeführt, weil ich es ganz fürchterlich fand, dass sich alle nur so auf ihre Geschenke stürzten. So ist das Ganze viel feierlicher und die Kinder lieben es, auf diese Weise auszupacken.
Als wir damit fertig waren, haben wir es nicht mehr ausgehalten und Jonas angerufen. Er hat sich riesig gefreut, mit uns allen zu sprechen, und als ich seine Stimme hörte, war ich auch nicht mehr ganz so traurig, dass er nicht bei uns sein konnte.
In Kanada werden die Geschenke traditionell erst am Morgen des 1. Weihnachtstages ausgepackt, so das Jonas sich noch ein ganzes Weilchen gedulden musste. Wir haben ihm auch ein Paket geschickt, damit er auch etwas von zu Hause hat.
In fünf Wochen kommt er schon wieder nach Hause. Ich freue mich sehr darauf, denn er hat uns allen gefehlt;
aber ich bin auch sehr, sehr froh, dass er dieses halbe Jahr in Kanada war, denn es hat ihn auf vielfältige Weise weitergebracht. Er hat viel gesehen und vieles gemacht, was hier in dieser Form gar nicht möglich gewesen wäre. Er hat sehr nette und interessante Menschen getroffen und einige tolle Freundschaften geschlossen. Und auch seine Freunde hier haben die ganze Zeit regen Kontakt zu ihm gepflegt.
Für Jonas war es, wie er selber sagt, eine ganz ganz tolle Zeit, und er hat schon Überlegungen angestellt, nach seinem Abitur zurück zu gehen. Sei es, seinen Zivildienst dort abzuleisten, oder einige Semester dort zu studieren.
Wir werden sehen...
Nach dem Telefonat haben wir dann endlich gegessen. Traditionell gibt es bei uns an Heilig Abend immer Frikko und Feldsalat. Frikko ist ein Gericht aus Niedersachsen. Jedenfalls hat meine Mutter es in ihrer Kindheit sehr oft dort gegessen. Man kocht dafür Pellkartoffeln, schneidet sie in dünne Scheiben und schichtet sie abwechselnd mit gewürfelten Zwiebeln und gewürfelter Salami in eine Puddingform (so eine mit zuschraubbarem Deckel), oder ein großes Einmachglas, würzt das Ganze mit Salz und Pfeffer, gießt ein bis zwei Becher Sahne darüber, Deckel drauf und stellt alles für eine gute Stunde in's Wasserbad. Fertig!Es ist relativ wenig Arbeit, lässt sich sehr gut vorbereiten und schmeckt einfach nur lecker!!!!


Ich bin dieses Jahr sooo reich beschenkt worden, ich war und bin richtig überwältigt!
Von meinem Mann habe ich eine super tolle Kaffeemaschine bekommen. So eine, mit der man herrlich cremigen Capucchino, Latte macchiato und Espresso machen kann. Ich wollte schon so lange so eine Maschine haben, aber Bernd meinte immer, sowas bräuchten wir nicht! Viel zu teuer und viel zu anfällig!!! Wir sind ja auch eigentlich eher Teetrinker.
Und dann kauft er mir eine :-)...!!!

Lukas hat mir eine DVD von einem meiner Lieblingsbücher geschenkt: "Jane Eyre" von Charlotte Bronte. Da hat er eine richtig gute Idee gehabt, ich habe mich total gefreut! Das Buch habe ich schon mehrmals gelesen und bin jetzt ganz gespannt, wie der Film ist.

Von Sarah habe ich ein tolles Dreieckstuch und leckere Karamellcreme bekommen. Töchter wissen irgendwie immer, was ihren Müttern gefällt :-).

Dieses Jahr lagen aber auch noch ganz viele andere Päckchen unter dem Baum, denn ich habe beim Weihnachtswichteln im KTF mitgemacht und bin von Alexandra/alexa bewichtelt worden.
Von ihr habe ich einen tollen Fliepi-Garnrollenhalter und einen Froschprinzen bekommen. Was wohl passiert, wenn ich den Prinzen küsse???

Und auch Karin/blackzzr, Sigrid/grittli und Daniela/balu haben Weihnachten an mich gedacht, und mir Päckchen geschickt. Von Karin habe ich eine wunderschöne gefilzte Zuckertüte und eine zauberhafte Rosen-Anstecknadel bekommen. Süßes war auch noch mit im Päckchen.

Sigrid hat mir, neben all den perligen Geschenken, auch noch einen süßen Notizblock, einen Bleistift und Schmuckband von Rosalie und Trüffel geschenkt.

Von Daniela habe ich eine sehr schöne Kette und einen Bead-Pen bekommen. Beides in meiner Lieblingskombi rot-weiß-gepunktet. Außerdem waren noch Teelichter, Kakaopulver und Naschzeug im Päckchen.

In meinem Adventskalender von Claudia/spinntante hatte ich Heilig Abend ganz wunderbar weiche Wolle für einen Schal in meinem letzten Päckchen.

Der Kalender hat mir riesigen Spaß gemacht und ich habe mich über all die schönen Sachen sehr gefreut.

Ebenfalls an Heilig Abend kamen noch zwei Tauschpäckchen an. Einmal von Christine/Schnappi 25, drei Tüten mit handgemachten Nudeln in den Geschmacksrichtungen Schoko, Lebkuchen und Wein, bin gespannt, wie sie schmecken;

und von Silke/Doria kamen drei Stränge handgefärbte Wolle in ganz wunderbaren Farben.
Sie hat mir auch noch zwei sehr schöne Maschenmarkierer, Fröbelsterne und Trinkschokolade mit in's Päckchen gelegt.

Silke bekommt von mir im Januar eine Julie und für Christine gibt es ein Überraschungspäckchen a la Tilda.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die an mich gedacht und mir so wunderbare Geschenke gemacht haben! Ich knuddel Euch alle!!!!

Liebe Grüße und noch einen schönen zweiten Weihnachtstag

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Weihnachtsgedanken

Ein bischen mehr Friede - und weniger Streit,
ein bischen mehr Güte - und weniger Neid,
ein bischen mehr Liebe - und weniger Hass,
ein bischen mehr Wahrheit - das wäre was!
Statt soviel Unrast - ein bischen mehr Ruh',
statt immer nur ICH - ein bischen mehr DU,
statt Angst und Hemmung - ein bischen mehr Mut
und Kraft zum Handeln - das wäre gut.

Ich wünsche Euch allen fröhliche Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr!

Liebe Grüße

Noch mehr Päckchen...

Schon am Montag kam ein Päckchen von Claudia/Filzfleck bei mir an. Für die Julie, die ich ihr schon vor einiger Zeit gemacht habe, habe ich einen ganz tollen Nuno-Filz-Schal und ein weiteres Apfelmäuschen bekommen. Jetzt habe ich schon drei süße Apfelmäuschen :-). Die werden morgen, zusammen mit kleinen Zieräpfelchen und diversen Nüssen, in meine Tischdeko "eingebaut".


Und heute kam das Päckchen von Birgit/gite mit diesen beiden tollen Ketten. Als Zugabe lag noch ein kleiner Stern mit dabei.

Ich bin ziemlich beeindruckt, was man mit diesen winzigen Perlen, Nadel und Faden alles zaubern kann...
Jetzt hoffe ich nur noch, das Birgit's Sohn die Filzpuschen gefallen, die ich für ihn gestrickt habe.


Liebe Grüße

Sonntag, 20. Dezember 2009

Weihnachtspost von Grittli

Gestern kam ganz wunderbare Weihnachtspost in Form eines Päckchens von Sigrid/Grittli bei mir an. Ihre Päckchen sind immer eine ganz besondere Freude für mich!
Bestellt hatte ich eine "Weihnachtskette" für meine Cousine Shirley in Kanada. Ich hatte im Sommer meine "Grittli-Perlen" mit nach Kanada genommen, wo sie großen Anklang fanden. Vor 14 Tagen kam dann die Bestellung für die Kette und Sigrid war so nett, diesen Eilauftrag noch anzunehmen; denn schon am 25.12. soll sich die Kette per Kurier (in Form von Jonas' Freundin) auf den Weg über den großen Teich machen. Ich finde die Kette ist ausgesprochen schön geworden, und wird Shirley ganz bestimmt gefallen.

Für mich hatte Sigrid auch noch viele Schätze eingepackt, die ich für einen schon etwas länger zurückliegenden Tausch bekommen habe.
So kann ich mich nun über einen niedlichen Mini-Maus-Anhänger, sowie eine Krakenkette freuen. Mini-Mäuse brauche ich noch zwei Stück mehr, denn Sarah und ihre beste Freundin sind ganz wild darauf. Sarah startete auch gleich einen Versuch, sie mir abzuluchsen:"Mama, bist Du nicht viel zu alt für sowas???"
...nein, bin ich nicht, und wenn ist es mir auch egal :-)....

Dann habe ich noch zwei Fliepi-Anhänger bekommen, die ich zu Weihnachten an zwei liebe Freundinen verschenken werde und außerdem noch 10 Fliegenpilze zur Weiterverarbeitung.
Dann gab es noch einen wunderschönen Fliepi-Taschenbaumler in einem pudrigen rosa für mich.

Drei kleine Päckchen, die ich aber erst Heilig Abend auspacken werde, lagen auch noch in dem Päckchen.

Liebe Sigrid, ich fühle mich soooo reich beschenkt von Dir! Vielen, vielen, vielen Dank!
Ich drück' Dich mal ganz fest!!!

Liebe Grüße und einen schönen und verschneiten vierten Advent!

Freitag, 18. Dezember 2009

Weihnachtsbärchen

Schon Anfang der Woche habe ich schöne Post von Bärbel/Butzebären bekommen. Und zwar hat sie mir diesen kleinen Gesellen, der sich an eine Christbaumkugel klammert, geschickt.


Ist der nicht niedlich?!?!
Ich werde Bärbel im Tausch ein Tuch stricken. Die Wolle liegt schon hier, und ich hoffe, dass ich zwischen den Feiertagen ein bischen Ruhe zum Stricken habe (und vor allem keine Zahnschmerzen mehr!!!), damit sie nicht so lange drauf warten muss.

Liebe Grüße

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Neue Puschen

Mit Gite aus dem KTF habe ich einen schönen Tausch vereinbart.
Ich bekomme von ihr zwei ganz tolle, aus winzigen Perlen, gehäkelte Ketten und habe dafür für ihren Sohn diese Puschen gestrickfilzt.

Da er sie zu Weihnachten bekommen soll, musste ich mich ein bischen beeilen. Heute habe ich sie (nachdem ich mal wieder beim Zahnarzt war) zur Post gebracht. Ich hoffe, sie kommen noch rechtzeitig an und gefallen ihm.

Liebe Grüße

Dienstag, 15. Dezember 2009

Die Jugend von heute...

Eigentlich konnte ich diesen Spruch noch nie leiden und war bisher der Überzeugung, die jeweilige Jugend ist besser als ihr Ruf. In den letzten Wochen und Monaten ging mir aber gerade dieser Spruch des öfteren durch den Kopf, und das noch nicht mal bei extremen Situationen, wo (wieder mal) jemand Amok gelaufen ist, sondern im ganz normalen Alltag.
Die Jugend von heute..., oder sind es eher die Eltern von heute, die ihren Kindern keine Werte mehr vermitteln?!
Anfang diesen Jahres wollte meine Tochter, zusammen mit einigen Freundinnen, einen Tanzkurs machen. Da sich immer viel, viel mehr Mädchen als Jungs dafür interessieren, sollten die Mädchen (nach Möglichkeit) einen tanzwilligen Jungen mitbringen. Also ging die Suche los. Sarah wurde in ihrer Klasse fündig, allerdings kamen in den folgenden Tagen immer wieder unterschiedliche Meldungen: "Ja! Nein! Wir finden keinen Tag an dem wir beide können. Wir tanzen Dienstags! Nein, doch nicht, da hat Nils Training. Nils darf nicht!!!
Da ich seine Mutter kenne, habe ich dann mal da angerufen, um zu hören, was eigentlich los ist. Nils durfte tatsächlich zu diesem Zeitpunkt nicht, da die Konfirmation anstand, das Auto in Reparatur war und das Geld knapp. Aber nach den Sommerferien!!!! Das war für Sarah dann ok, zumal zwei ihrer Freundinnen auch noch keinen Partner gefunden hatten, und sie dann gemeinsam im Sommer starten wollten.
Als die Schule im August wieder losging und Sarah Nils nochmal auf's Tanzen ansprach kam von ihm dann die Meldung: Öhem, ja..., ich dachte, Du hast inzwischen einen anderen Tanzpartner! Ich tanze jetzt mit Laura... Mir drängte sich da die Frage auf: Kann man nicht erstmal miteinander reden, bevor man irgendetwas "denkt"?! Kommunikation??? Was ist das????
Große Enttäuschung bei Sarah, aber was nutzte es!?! Also weitersuchen... Nach zwei Wochen hatte sie dann jemanden gefunden: Adrian. Die beiden sind dann tatsächlich zusammen tanzen gegangen, und nach einigen Wochen stand für Sarah fest, dass sie auch noch einen zweiten Kurs machen möchte. Was lag näher, als ihren Tanzpartner zu fragen, ob er auch weiter mitmacht. Die Freude war groß, als Adrian zugesagt hat. Letzte Woche Dienstag (dem letzten Mal vor dem Abschlussball) schien erstmal noch alles in Ordnung zu sein. Abends nach der Tanzschule bekam Sarah plötzlich eine e-mail von Adrian, in der er ihr mitteilt, dass er zwar weitermacht, aber nicht mit ihr. Der Junge hatte nicht den Mut, ihr das in der Tanzschule zu sagen, sondern schreibt lieber abends eine e-mail... Sarah war natürlich am Boden zerstört. "Wo soll ich denn so schnell jetzt einen anderen Tanzpartner finden". Das Glück schien ihr hold, denn schon am Mittwoch kam sie glücklich nach Hause und erzählte mir, dass sie nun mit Marcel tanzt, dessen Partnerin nicht weitermachen möchte. Donnerstags bekam sie dann die Info:"Isa will doch weitermachen, ich überlege jetzt noch. Wieder warten und Unsicherheit. Samstag hat Sarah sich dann mit Marcel getroffen, und er meinte: "Isa wollte erst nicht, deswegen habe ich Dir zugesagt, und dabei bleibt es jetzt! Ich tanze mit Dir! Oh, dachte ich, ein Junge mit Rückrat!!
Sonntag war der Abschlussball, den Sarah ja noch mit Adrian bestreiten musste. Marcel war seltsam reserviert, und mir schwante schon Schlimmes, aber nichts passierte.
Gestern Abend dann plötzlich kommt eine völlig aufgelöste Sarah zu mir :"Ich habe schon wieder keinen Tanzpartner!" Was????? "Marcel hat mir gerade eine SMS geschickt, dass er doch weiterhin mit Isa tanzt!" Sarah hat dann versucht ihn anzurufen, aber er hat sie einfach weggedrückt.
Was sind das alles für Manieren, oder sehe ich da irgendetwas zu eng???
Ich habe immer versucht meinen Kindern beizubringen, dass man sich an sein gegebenes Wort hält, dass man respektvoll mit anderen umgeht, das man Probleme persönlich bespricht und versucht, nach Möglichkeit, niemanden zu verletzen. Natürlich geht das nicht immer, aber eine e-mail oder eine SMS zu schicken, finde ich ziemlich armselig!
Sarah hat binnen fünf Monaten jetzt dreimal die Erfahrung gemacht, dass man Jungs nicht vertrauen kann, weil sie sich nicht an das halten, was sie sagen, und das sie zu feige sind,einem unangenehme Dinge in's Gesicht zu sagen, bzw. sich mit ihrem Gegenüber auseinanderzusetzen. Ich war ein bischen geschockt, als sie zu mir sagte, "So schnell vertraue ich keinem Jungen mehr".
Sie ist "nur" traurig, aber ich bin auch sauer. Was ist los mit den Jungs!!! Warum stehen sie nicht zu ihrem Wort und wieso trampeln sie so auf den Gefühlen anderer rum??? Wahrscheinlich fühlen sie sich noch nicht mal schlecht dabei! Steigt es ihnen zu Kopf, dass sie auf einmal so umschwärmt von den Mädchen sind???
Meine beiden Söhne hätten sich das nicht erlauben dürfen, und wahrscheinlich hätten sie es auch nicht gemacht.

Manchmal bedauere ich, dass ich versucht habe meinen Kindern Anstand beizubringen, denn in einer Welt voller Egozocker kommt man mit Rücksichtnahme und Sensibilität nicht weit, man macht sich nur verletztlich!

Liebe Grüße

Freitag, 11. Dezember 2009

Neue Tauschereien

Ich war ein paar Tage durch Zahnschmerzen außer Gefecht gesetzt. Es ist zwar noch nicht wieder gut (ich bekomme noch täglich homöopathische Spritzen ins Zahnfleisch), aber besser, und so kann ich Euch meine neuesten Errungenschaften der letzten Woche zeigen.

Von Susi/Susibaer habe ich eine tolle Aufbewahrungsbox aus Holz für meine Pandora-Perlen und zwei von ihren niedlichen Postkarten bekommen. Susi hatte sich auf dem Weihnachtsmarkt in die hellblauen gepunkteten Filzpuschen verliebt und sie gleich mitgenommen.


Mit Britta/Himmelhund habe ich einen kuscheligen Baktus (den sich gleich meine Tochter unter den Nagelgerissen hat) und wunderschöne Socken gegen eine Julie, nebst Tatüta und Schlüsselband getauscht. Mit in Brittas Päckchen lag noch eine winzige Mini-Socke als Schlüsselanhänger.


Von Lena/Tonya habe ich ein riesiges Überraschungspäckchen bekommen, mit vielen Geschenktütchen, Aufklebern, Tags, einer Grußkarte und Ohrringen. Lena hatte von mir vor einigen Wochen eine Julie bekommen.


Mit Martina/Ritterstern habe ich zwei Knäuel tolle handgefärbte Wolle gegen einen Tildaschneemann und ein Kosmetiktäschchen getauscht. Leider habe ich vergessen meine Sachen zu fotografieren :-(. Martina hat mir noch eine absolut leckere Seife mit ins Päckchen gelegt.


Zu guterletzt habe ich noch mit Julia/Stadtwaldvogel und Pamela/Pamslittlediamonds je ein Knäuel wunderschöne handgefärbte Wolle gegen Strickfilzpuschen getauscht, die ich vom Weihnachtsmarkt wieder mitgebracht hatte.

Ich freue mich sehr über die schönen Tauschereien und sage nochmal vielen, vielen Dank an alle.

Liebe Grüße

Sonntag, 6. Dezember 2009

Nikolaus

Heute war irgendwie schon wie Weihnachten für mich, denn ich hatte so viele Päckchen auszupacken.
Im KTF habe ich ein Nikolauswichteln organisiert, und schon am Donnerstag ist ein Päckchen von der lieben Doris bei mir angekommen. Heute durfte ich es endlich öffnen! Alles war liebevoll in gepuktetem Papier eingepackt, und zum Vorschein kamen viele schöne Sachen.

Doris hat für mich eine wunderschöne Scheibe geperlt, die mit zwei weiteren Perlen an einem türkisen Band hängt. Ich finde sie absolut traumhaft. Ähnliche habe ich schon oft in ihrem Blog bewundert, und jetzt habe ich selber eine :-). Genauso traumhaft ist der bunte Schlüsselanhänger. Mal sehen, ob ich mich überhaupt traue ihn zu benutzen. Dann waren noch schöne Servietten, zwei Gläser mit Duftkerzen, leckerer Kuchen und ein Schokonikolaus in dem Päckchen. Doris, Du hast mir eine riesige Freude bereitet! Vielen, vielen Dank dafür.

Von meiner lieben Karin habe ich auch ein Päckchen geschickt bekommen. Die Freude über diesen Inhalt war nicht weniger groß. Schon auf unserem gemeinsamen Weihnachtsmarkt habe ich ihre gefilzten Tannenbäume bewundert. Jetzt hat sie mir gleich drei Stück geschenkt :-). Zusammen mit einem tollen Walkring, einer Pilz-Plätzchenform (wo hast Du die nur gefunden, ich hab' nämlich schon auf dem Bonner Weihnachtsmarkt danach gesucht?!) und einer CD mit Weihnachtsgeschichten (die läuft gerade, deshalb nicht mit auf dem Bild) .

Vielen Dank Du Liebe! Bei Dir muss man ja echt aufpassen mit Äußerungen, was einem gefällt. Schwuppdiwupp hast Du es einem geschenkt.

Dann mache ich noch bei einem Adventskalender im KTF mit und werde dort von Claudia/Spinntante bewichtelt. Ich habe inzwischen 6 tolle Päckchen von ihr auspacken dürfen.

Am 1. Tag gab es eine Lichterkette mit echten getrockneten Physalis.
Am 2. Tag ein kleines Filztäschchen für meine Strumpfstricknadeln und zwei Beutel Tee.
Am 3. Tag war ein Knäuel selbstgefärbte Sockenwolle im Päckchen.
Am 4. Tag ein Glas leckerer Gelee.
Am 5. Tag gab es wieder ein Knäuel Sockenwolle (für den zweiten Socken :-)).
Und heute durfte ich wunderschöne selbstgefärbte Wolle für Handschuhe auspacken. Die selbstverfasste Anleitung dafür gab es praktischer Weise gleich dazu.

Claudia, ich freue mich wirklich jeden Morgen darauf, wieder ein Päckchen aufmachen zu dürfen. Die Sachen sind wirklich alle toll!! Vielen, vielen Dank dafür!

Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent

Dienstag, 1. Dezember 2009

Weihnachtsmarkt in Wülfrath

Am ersten Adventwochenende hatten Karin/blackzzr einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt an der Aprather Mühle in Wüfrath.

Leider war am Samstag das Wetter dermaßen schlecht, das nur relativ wenige Besucher den Weg zu uns fanden. Sonntag war der Besucherstrom dann erfreulicherweise deutlich größer. Karin und ich haben viele Komplimente für unsere Sachen bekommen und das ein oder andere Teilchen hat auch den Besitzer gewechselt.

Besonders gefreut hat mich, dass einige Mitglieder aus dem KFT vorbeigeschaut haben.
So haben uns Melanie (gogowurst), die selbst auch einen Stand auf dem Markt hatte, Silvia (ikke), Susi (susibaer) und Alexandra (a-le-xa) an unserem Stand besucht. Bisher kannten wir uns ja nur aus dem Forum; umso schöner war es, dass wir uns nun auch persönlich kennengelernt haben.
Als Alexandra kam habe ich doof geguckt, denn sie hatte ein riesiges Geschenk für mich dabei. Erst wusste ich gar nicht was los war, aber dann stellte sich heraus, dass sie mein Weihnachtswichtel ist. Ausgepackt habe ich es natürlich noch nicht, denn schließlich ist ja noch nicht Weihnachten. Ich sag vorab schon mal vielen lieben Dank, für das Geschenk und für die gelungene Überraschung!
Für Karin und mich hatte sie auch noch je einen soooo schönen fliegenpilzigen Garnrollenhalter mitgebracht. Auch dafür vielen lieben Dank!!!!

Mit Susi habe ich mich unterhalten, als würden wir uns schon ewig kennen :-), und wie soll es anders sein, wir haben auch gleich etwas getauscht. Susi hat sich ein Paar gestrickfilzte Puschen mit Punkten ausgesucht und macht mir dafür ein schönes Kistchen für meine Pandoraperlen.

Das Wochenende hat mir, trotz des Wetters, sehr viel Spaß gemacht. So viele nette Menschen, so reich beschenkt...
Karin und ich haben uns bestens unterhalten und viel gelacht. Und etwas geschenkt hat sie mir auch! Ich habe drei von ihren superschönen gefilzten Fliegenpilzen bekommen.

Danke Karin, Du bist so ein Schatz!!


Liebe Grüße Gaby